Wohlbefinden und Lebensstil

Wenn Sie versuchen schwanger zu werden, ist es sinnvoll, Ihren Körper auf die bevorstehende Zeit vorzubereiten. Wir empfehlen, dass Sie gemeinsam mit Ihrem Partner Ihren Lebensstil überdenken, damit sie möglichst gesund leben und nach Bedarf positive Veränderungen einführen können.

Achten Sie darauf, was Sie täglich essen
Es ist wichtig, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Für weitere Informationen über Lebensmittel, die Sie bedenkenlos genießen können und jene, die Sie vermeiden sollten, gehen Sie bitte zum Tab Bewegung und Ernährung.

Nehmen Sie Folsäure
Wir empfehlen Frauen mit Kinderwunsch die Nahrungsergänzungsmittel von Zhai, einschließlich von 400 mcg Folsäure pro Tag, um Geburtsdefekten wie Spina bifida vorzubeugen.

Achten Sie auf Ihr Gewicht
Falls Sie oder Ihr Partner entweder übergewichtig oder sehr untergewichtig sind (d.h. Ihr Body-Mass-Index, der BMI, über 29 oder weniger als 19 beträgt) ist es sinnvoll, Ihren Hausarzt zu konsultieren. Sie werden Hinweise erhalten, wie Sie am besten und am sichersten zu- oder abnehmen können.

Bleiben Sie aktiv
Regelmäßige, moderat intensive Bewegung von ca. 30 Minuten pro Tag wird Ihnen helfen, Ihre Fitness zu verbessern und zu maximieren. Dies erhöht auch das Niveau von Endorphinen, den „Glückshormonen des Körpers.“

Trinken Sie gemäßigt
Die Regierung hat vor kurzem Frauen mit Kinderwunsch den kompletten Verzicht auf Alkohol empfohlen. Männer sollten nicht mehr als zwei bis drei Einheiten pro Woche trinken.

Verzichten Sie aufs Rauchen
Das Rauchen wurde mit Unfruchtbarkeit und vorzeitiger Menopause bei Frauen sowie mit Samenproblemen bei Männern in Verbindung gebracht. Es kann das Ergebnis von Fruchtbarkeitsbehandlungen negativ beeinflussen.

Kühl bleiben
Für optimale Spermaproduktion sollten die Hoden um ein paar Grad kühler als der Rest des Körpers sein. Aus diesem Grund sollten Männer das Tragen von engen Unterhosen und Jeans, das Fahrradfahren sowie übermäßig heißes Baden sowie Saunas vermeiden. Wir empfehlen ebenfalls, einige Sekunden pro Tag im Hodenbereich kalt zu duschen.

Überdenken Sie Ihren Berufsalltag
Tätigkeiten, die langes Sitzen über längere Zeit hinweg voraussetzen, wie es zum Beispiel bei Lkw-Fernfahrern der Fall ist oder bei denen man Umweltchemikalien ausgesetzt ist, können die Spermaqualität beeinflussen.

Behalten Sie Stress im Griff
Die Stresstoleranz ist bei jedem anders und es gibt immer mehr Erkenntnisse dafür, dass Stress sich auf Schwangerschaftschancen auswirken kann. Der Körper interpretiert die Auswirkungen physiologischer Stressoren, wie zum Beispiel Schlafmangel oder Hochleistungssport auf die gleiche Art und Weise wie psychologischen Stress aufgrund von Überängstlichkeit, Trauerfall oder Scheidung. Stress kann Ihre psychische Gesundheit zuweilen aus dem Gleichgewicht bringen und normale Körperfunktionen unterbrechen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Ihre Stressquellen zu erkennen und zu reduzieren.

Achten Sie auf Medikamente
Einige verschreibungspflichtige Medikamente können die Chancen auf eine Schwangerschaft verringern, deshalb teilen Sie Ihren Kinderwunsch Ihrem Arzt mit